Startseite » Weihnachtsbrief 2022

Weihnachten 2022

Liebe Interessent*innen meiner Kurse, liebe Patient*innen!

Die Vorbereitung auf die Rauhnächte hat meine  Freude auf das Weihnachtsfest vertieft und meine Hoffnung auf das kommende Christus-Licht gestärkt.

Dabei ist mir besonders bewusst geworden, dass Menschen aller Zeiten – ja sogar die Natur und die Tiere – jeweils auf ihre Weise mit Dunkelheit, mit Angst und Sorge konfrontiert waren. Und dennoch haben wir Menschen nicht die Hoffnung auf das Licht verloren und dieser Hoffnung in vielen unserer Bräuche Ausdruck gegeben.  

Auch in diesem Jahr, das so vielen Menschen wieder Krieg und Zerstörung gebracht hat, bereiten wir uns auf die Geburt des Christus-Lichts vor und freuen uns auf Weihnachten. „Freut Euch“, schreibt der Apostel Paulus in einer lebensbedrohlichen Situation.
„Jauchzet, Frohlocket“ – lässt Johann Sebastian Bach sein Weihnachtsoratorium beginnen, – auch er ein Mensch, der mit vielen Schicksalsschlägen und Nöten zu kämpfen hatte.

Diese Freude möchte ich mir zu Herzen nehmen und zu Herzen gehen lassen –  und diese Freude möchte ich mit Ihnen/mit Euch teilen. Lasst uns freuen über das Geschenk unseres Lebens und darüber, dass wir nicht verlassen und allein sind auf dieser Welt. Das göttliche Kind, der göttliche Schutz sind mit uns – was auch immer geschieht – davon bin ich fest überzeugt!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch, uns allen und der ganzen Welt eine gnadenreiche Weihnachtszeit und für das neue Jahr vor allem Frieden!

 Ihre/Eure Anna Röcker

Informationen zum Räuchern in den Rauhnächten